Norddeutsche Vitrine 1830

Norddeutsche Vitrine 1830, Pyrramidenmahagoni

Für diese Vitrine findet man ein Vergleichsobjekt in Bd.III „Die Kunst des Deutschen Möbels“ von Kreisel/Himmelheber, Nr.543.
Sie ist sehr gut verarbeitet. Die Schäden belaufen sich auf ein paar Gebrauchsspuren. Besonders der Schellack erscheint unter UV-Licht milchig- opak, was auf ein hohes Alter schließen läßt. Die Furnierausbrüche werden behoben, ohne die Oberfläche zu verletzen, indem schon polierte Furniere eingesetzt werden.